Druckansicht der Internetadresse:

International Office

Seite drucken
03 Grafik_Studium im außereuropäischen Ausland

Studienaufenthalte außerhalb Europas

Global Programm

Im außereuropäischen Ausland bestehen viele Partnerschaften und Kooperationen mit Universitäten in Nord-, Süd- und Mittelamerika, Afrika, Asien und Australien. Studierende haben dort die Möglichkeit, ein Gaststudium mit der Dauer von einem oder zwei Semestern zu absolvieren. Viele Partnerhochschulen bieten für Austauschstudierende mindestens eine Ermäßigung der Studiengebühren oder sogar den vollen Studiengebührenerlass an. Gebührenermäßigungen beziehen sich immer auf die reinen Studiengebühren („tuition fees“). Es können unter anderem Verwaltungsgebühren zu entrichten sein, die den Homepages der Gasthochschulen zu entnehmen sind.

Allgemeine Tipps und Tricks zum Studium im Ausland können Sie der Broschüre des DAAD entnehmen.

Partneruniversitäten für den StudierendenaustauschEinklappen

Unter folgendem Link können Sie alle Partnerinstitutionen der Universität Bayreuth finden und falls vorhanden, Erfahrungsberichte zu den Institutionen einsehen.

Hier finden Sie zudem eine Übersicht der Semesterzeiten im Ausland. Diese sollen Sie zusätzlich zum MoveON Publisher bei der Wahl der richtigen Institution unterstützen.

VoraussetzungenEinklappen
  • Sie sind an der Universität Bayreuth regulär eingeschrieben.
    Exchange Students sind von der Teilnahme am Global Programm ausgeschlossen.
  • Es besteht ein Vertrag über Studierendenaustausch zwischen der Universität Bayreuth und der Gastinstitution.
  • Sie haben bereits mindestens 20 ECTS Punkte erreicht (Für MA-Studierende ist der BA ausreichend).

Bitte beachten Sie, dass es sich bei oben genannten Punkten um Vorgaben des International Office handelt. Ihr Fachbereich hat ggf. weitere Zulassungsvoraussetzungen festgelegt.

SprachanforderungenEinklappen

Fundierte Kenntnisse der Unterrichtssprache sind grundlegend für den Erfolg eines Auslandsaufenthaltes und müssen bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung um einen Austauschplatz in den Programmen der Universität Bayreuth nachgewiesen werden. 

Die genauen Sprachanforderungen für Ihre Bewerbung in unseren Austauschprogrammen können Sie den Informationen zu den einzelnen Universitäten im MoveOn Publisher entnehmen.

Ergänzend haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zum Thema Sprachnachweise noch einmal separat zusammengefasst.

Bewerbungs- und AuswahlprozessEinklappen

1. Bitte bewerben Sie sich über das entsprechende Bewerbungsformular und reichen Sie die ausgedruckte Bewerbungs-pdf aus MoveOn und das Motivationsschreiben fristgerecht im International Office ein:
ZUV, Büro 1.81, z.H. Frau Frisch / Frau Paez

2. Die Präsidialkommission für Internationale Angelegenheiten der Universität Bayreuth entscheidet über die Auswahl der Bewerber/innen.

3. Durch das International Office wird Ihnen ein Platzangebot an einer Partnerinstitution unterbreitet. Sie entscheiden über die Annahme des Angebotes.

4. Die Nominierung durch die UBT bei der Partnerhochschule hat nur Vorschlagscharakter und wird final durch die Partneruniversität genehmigt. Bitte beachten Sie, dass Nominierungen der UBT jederzeit aus verschiedenen Gründen von der Partnerinstitution abgelehnt werden können.

5. Bitte bewerben Sie sich form- und fristgerecht an der Partneruniversität.

6. Nach Erhalt des ‚Letter of Acceptance‘ der Partneruniversität können Sie mit der Planung des Aufenthaltes beginnen. Bitte beachten Sie dabei die Hinweise zur allgemeinen Sicherheitsvorsorge in Ihrem Gastland.


Sollten Sie in der 1. Runde kein Platzangebot erhalten, können Sie sich in der 2. Runde auf die Restplätze erneut bewerben (nur Bewerber der 1. Runde).

Es folgen weitere Restplatzrunden für neue und bisher erfolglose Bewerber.

Eine ausführlichere Darstellung des Bewerbungsprozesses finden Sie unter dem Reiter „Bewerbungsprozess allgemein

Study Abroad OptionenEinklappen

Anders als die regulären Universitäten im Global Programm gibt es bei den Study Abroad Optionen keinen Studiengebührenverzicht, sondern lediglich eine Reduktion der Studiengebühren. Studierende werden an den Gastuniversitäten nicht als Exchange, sondern als sog. Study Abroad Studierende empfangen.

Dies trifft aktuell vor allem auf Universitäten in Australien zu.

Der Vorteil dieser Optionen ist, dass es sich hierbei nicht um eine kompetitive Platzvergabe handelt, sondern, dass alle Studierende, die den Anforderungen der Gastuniversität entsprechen, an diesen Austauschen teilnehmen können. Zudem ist unser Platzkontingent hier nicht beschränkt, wodurch auch gemeinsame Aufenthalte leicht zu planen sind.

Bei der Bewerbung für Study Abroad Optionen wird keine sprachliche oder leistungsabhängige Eignung geprüft. Genauere Informationen finden Sie unter dem Reiter „Bewerbungsprozess Studienaufenthalt

Wir unterstützen Sie bei den Study Abroad Optionen in der Kontaktaufnahme mit der Universität und nehmen Ihre Nominierung vor. Diese stellt sicher, dass Sie die vereinbarte Reduktion von den Studiengebühren erhalten.

Anschließend werden Sie über die Bewerbung an der Gastuniversität informiert und von uns begleitet.

Certificate of Advanced Intercultural AwarenessEinklappen

Allen Teilnehmern am Austauschprogramm bieten wir die Möglichkeit, ein Certificate of Advanced Intercultural Awareness zu erwerben. Durch eine Reihe an Leistungen können Sie dafür sorgen, dass nachfolgende Studierendengenerationen besser informiert ihr Auslandssemester antreten.

Um das Zertifikat zu erhalten, müssen zwingend folgende Leistungen erbracht werden:

  • Feedback-Gespräch im International Office direkt nach der Rückkehr aus dem Ausland
  • Teilnahme am International Day (WS) oder Homecoming-Event (SS)

Zudem muss eine der folgenden Leistungen erbracht werden:

  • Nominierungsgespräch mit neuen Teilnehmern / Ländertische
  • Unterstützung bei Informationsveranstaltungen durch einen Vortrag
  • Beitrag für Instagram oder Facebook-Seite des INO

Für Rückfragen zum Thema können Sie sich gern an das Team Outgoing wenden:

mobility-tutor@uni-bayreuth.de
outgoing-global-promos@uni-bayreuth.de

FinanzierungEinklappen

Durch die Verträge mit den Partnerinstitutionen entfallen in der Regel die Studiengebühren an den Universitäten. Es können jedoch unter anderem Verwaltungsgebühren zu entrichten sein, die den Homepages der Gasthochschulen zu entnehmen sind.

Manche Universitäten bieten eine vergünstigte Study Abroad Option an, wodurch die Studiengebühren reduziert werden.

Informationen zu weiteren Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Reiter „Finanzierung“.

Wichtige Dokumente für Ihren StudienaufenthaltEinklappen

Vorlagen

Bitte beachten Sie:
Falls Sie eine Übersetzung Ihres Transcripts oder Degree Certificates benötigen, bitten wir Sie, unsere Vorlagen zu nutzen und die Übersetzung selbst vorzunehmen. Bitte legen Sie das Original sowie die Übersetzung danach zur Kontrolle bei unserem Übersetzer Daniel Mook vor (ZUV, Büro 0.11.4).

Anrechnungen von Studienleistungen aus dem AuslandEinklappen

Bitte beachten Sie, dass das International Office nicht für die Anrechnung Ihrer Studienleistungen aus dem Ausland zuständig ist. Die Vorgehensweise unterscheidet sich hierbei von Studiengang zu Studiengang. In der Regel gehen Sie Ihrem/Ihrer zuständigen Studiengangskoordinator/in oder zu den einzelnen Lehrstuhlinhabern.

Falls Sie eine Förderung durch Promos beziehen, müssen Sie in jedem Fall ein Learning Agreement ausfüllen. Im Ausland erwerben Sie mindestens 20 ECTS (oder das Äquivalent dazu aus Übersee). Grundsätzlich empfiehlt es sich, an der Gastinstitution Kurse im gleichen Umfang wie lokale Studierende zu belegen.

Einige Fachbereiche haben ein einheitliches Verfahren für die Anrechnung von Auslandsleistungen entwickelt.
Informationen zu den Anrechnungsmodellen finden Sie hier.

Kurzaufenthalte - Summer / Winter Schools Einklappen

Summer / Winter Schools bieten Ihnen die Möglichkeit, Auslandserfahrungen während eines kurzen Aufenthaltes an ausländischen Hochschulen zu sammeln. Die Bewerbung und Organisation des Aufenthaltes muss hierbei selbstständig übernommen werden. Diese sind nicht im Erasmus+ Programm inkludiert. Eine Übersicht der wichtigsten Fakten zu Kurzaufenthalten finden Sie in der Broschüre des DAAD.

Meist finden Summer / Winter Schools während der vorlesungsfreien Zeit statt, sodass diese gut in den allgemeinen Studienverlauf eingebunden werden können. Oftmals können während der Summer / Winter Schools auch ECTS Punkte erworben werden.

In unserer Rubrik ‚Aktuelle Informationen‘ veröffentlichen wir laufend aktuelle Angebote zu Summer Schools, Winter Schools und Sprachaufenthalten im Ausland.

Erfahrungen von ehemaligen Auslandsstudierenden können bei der Entscheidung des Aufenthaltsortes behilflich sein. Die Berichte finden Sie hier, oder suchen Sie einfach im e-Learning nach dem Kurs „Praktikum / Kurzaufenthalte im Ausland – Erfahrungsberichte“.

Stichwortverzeichnis


Verantwortlich für die Redaktion: Sabine Anders

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt