Druckansicht der Internetadresse:

International Office

Seite drucken
Going abroad with message

Finanzierung

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Auslandsaufenthalt zu finanzieren. Dies bezieht sich sowohl auf selbst organisierte Aufenthalte als auch auf Aufenthalte, die im Rahmen eines Austauschprogramms der Universität Bayreuth durchgeführt werden (Erasmus+ oder Global). In diesem Fall bitten wir aber um Rücksprache mit dem International Office.

Bitte beachten Sie:
Viele Förderinstitutionen vergeben Mittel für einen Auslandsaufenthalt nur an Bewerber/innen mit deutscher Staatsangehörigkeit oder diesen gleichgestellte Personen. Zusätzlich ist auf eine fristgerechte Bewerbung (häufig ein Jahr im Voraus) zu achten. Nähere Informationen bitten wir, den Ausschreibungen der jeweiligen Stipendiengeber zu entnehmen.

Erasmus ProgrammleistungenEinklappen
  • Ein Erlass der Studiengebühren an der Gasthochschule;
  • Ein monatlicher Zuschuss in Höhe von mindestens 160,- bis 260,- EURO (abhängig vom Zielland; mit BAföG-Leistungen kombinierbar);
  • Studierende mit einem oder mehreren Kindern können einen Zuschuss für Mehrkosten im Rahmen eines ERASMUS-Aufenthalts erhalten.
  • Studierende mit Behinderung können ebenfalls einen spezifischen Zuschuss für Mehrkosten im Rahmen eines ERASMUS-Aufenthalts erhalten.

Die Erasmus Programmleistungen betreffen folgende Laufzeiten:

  • Die Laufzeit beträgt vorzugsweise ein Semester.
  • Aufenthalte über zwei Semester sind jedoch ebenfalls möglich.
​PROMOS​​Einklappen

Im Rahmen des PROMOS-Programms des DAAD (Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden) schreibt das International Office der Universität Bayreuth verschiedene Stipendienprogramme zur Förderung von Auslandsaufenthalten von Studierenden aus. Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende der Universität Bayreuth

      a.  Die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen,

      b.  Die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff. Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind,

      c.  Sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie an einem Studiengang an einer                      deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu                  erreichen oder an einer deutschen Hochschule zu promovieren.

Für den in b.) und c.) beschriebenen Personenkreis sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

Welche Arten von Auslandsaufenthalten werden über PROMOS gefördert?

Das International Office der Universität Bayreuth schreibt derzeit folgende Fördermöglichkeiten im Rahmen des DAAD PROMOS-Programms aus:

  • Förderung von Studienaufenthalten:

Folgende Eckdaten sind zu beachten:

Die Förderung kann in Form von Reisekostenpauschalen und/oder Teilstipendienraten gezahlt werden.

                - Die Förderungshöchstdauer beträgt 3 Monate.
                - Die Mindestaufenthaltsdauer bei Summer Sessions beträgt 1 Monat (=30 Tage) und bei                                               Studienaufenthalten bis zu 3 Monate (= 90Tage).
                - Die Zielgruppe sind Studierende aller Studiengänge.

  • Förderung von Auslandsaufenthalten im Rahmen der Anfertigung der Abschlussarbeit (inkl. Bachelor):

Folgende Eckdaten sind zu beachten:

               - Die Förderung kann in Form von Reisekostenzuschüssen gezahlt werden.
               - Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt 1 Monat (= 30 Tage).
               - Die Zielgruppe sind Studierende aller Studiengänge

  • Förderung von Aufenthalten im Rahmen von Auslandspraktika im nicht-europäischen Ausland

Folgende Eckdaten sind zu beachten:

Die Förderung kann in Form von Reisekostenpauschalen und/oder Teilstipendienraten gezahlt werden.

               - Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt 6 Wochen.
               - Die Zielgruppe sind Studierende aller Studiengänge.

  • Praktikumsaufenthalte können mit einer Dauer von mindestens 6 Wochen bis 6 Monaten gefördert werden.

Auslandpraktika in der Erasmus+ Region sind in der Regel ausgeschlossen (Ausnahme sind Studierende, die ihre Erasmus+-Förderung bereits komplett ausgeschöpft haben).

  • Praktika, die über die spezifischen Praktikumsprogramme des DAAD förderbar sind, dürfen nicht in PROMOS gefördert werden.

  • ​​Förderung von Studierenden zur Teilnahme an Fachkursen im Ausland:

Folgende Eckdaten sind zu beachten:

Die Förderung kann in Form von Reisekostenpauschalen und/oder Teilstipendienraten gezahlt werden.

               - Die Dauer des Aufenthalts beträgt bis zu  sechs Wochen.
               - Die Zielgruppe sind Studierende aller Studiengänge.

Bitte beachten Sie, dass dies keine Förderung für Kongress- und Vortragsreisen ist. Dafür hält der DAAD ein eigenes Förderprogramm vor. 

​Förderung durch Stiftungen Einklappen

Die Begabtenförderungswerke unterstützen zusätzlich zum Studium an der Heimatuniversität meist auch Auslandsaufenthalte.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Stiftungen, die z. B. Studierende aus einer bestimmten Region mit einem bestimmten fachlichen Schwerpunkt oder Projekt etc. fördern und DAAD-Kurzstipendien. Diese DAAD-Kurzstipendien werden allerdings nur für Praktika in internationalen Organisationen gewährt. Aktuelle Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der DAAD-Homepage.

Weitere Fördermöglichkeiten erfahren Sie beispielsweise unter:


Verantwortlich für die Redaktion: Sabine Diel

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt